Aus „Blaues Band der Spree“ wird Berlin Dance Festival
  03.04.2022

Finale, Semifinale und Viertelfinale für unsere Paare

3 Turniertage und 5 TSZ-Paare, ein neuer Name und ein neuer Veranstaltungsort. Bisher pilgerten die Paare immer zu Ostern nach Berlin, um dort in der Siemensstadt an den offenen Turnieren und den Ranglistenturnieren teilzunehmen. Die Ranglisten sollten nun eigentlich WDSF-Turniere sein und haben mit den Nebenhallen der Max-Schmeling-Halle auch eine neue Heimat gefunden. Der Termin wurde vorgezogen und so fanden die Turniere bereits am ersten April-Wochenende statt – in diesem Jahr allerdings als reine DTV-Ranglisten.

Unsere Paare der Senioren III Standard eröffneten das Wochenende und starteten bereits am Freitagnachmittag ins Turniergeschehen. Dieses Turnier hatte mit rd. 70 gemeldeten Paaren auch das mit Abstand größte Starterfeld. Zusammen mit einigen Spitzenpaaren und Neuzugängen in dieser Altersstufe starteten unsere 3 Paare Wolfgang Binder und Gudrun Schürrle, Siggi und Maria Klein sowie Albert und Andrea Rommel in die Vorrunde. Alle drei Paare zogen über die erste Zwischenrunde mit 51 Paaren ins Viertelfinale ein. Hier beendeten Wolfgang und Gudrun sowie Albert und Andrea das Turnier auf einem gemeinsamen geteilten 23./24. Platz. Siggi und Maria qualifizierten sich für das Semifinale und kamen hier auf einen tollen 12. Platz.

Auch am Samstag waren 2 unserer Paare in Berlin am Start. Zur Mittagszeit fand das Turnier der Hauptgruppe S Latein statt und hier waren Michael Ziga und Pénélope Zschäbitz unter den 20 Teilnehmern. Die beiden tanzten sich im Finale mit 2 x Platz 5 und 3 x Platz 6 auf einen tollen 6. Platz.

Am Samstagnachmittag begann die erste Rangliste der Senioren II Standard 2022 als letztes Turnier des Tages. Hier gingen Sven und Ramona Spengemann mit 40 weiteren Paaren an den Start. Auch in dieser Klasse waren diverse DM-Finalisten und Neuzugänge am Start und es versprach spannend zu werden.  Als bestens TBW-Paar erreichten die beiden im Viertelfinale den 24. Platz.

Den Abschluss des Wochenendes bildete aus TSZ-Sicht die Rangliste der Hauptgruppe S Standard, bei der Jens Kothe und Vanessa Gergert starteten. Wie auch bei den vorangegangenen Turnieren war das Starterfelder am Sonntag  qualitativ gut besetzt. Jens und Vanessa konnten sich in diesem Feld auf einen geteilten 16. Platz tanzen.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Paare!