Erfolge unserer Paare bei den Saxionan Dance Classics in Dresden
  18.11.2018

Am vergangenen Wochenende, 9.-11. November 2018, zog es wieder zahlreiche Paare nach Dresden, denn dort fanden zum 9. Mal die Saxonian Dance Classics mit WDSF-Turnieren und den North European Championships statt. Bei den WDSF-Turnieren dieses Wochenendes starteten drei Paare des TSZ: Oliver Brosch und Min Zhou, Siggi und Maria Klein sowie Sven und Ramona Spengemann. Da die nordeuropäischen Meisterschaften von den Kindern bis zu den Senioren I ausgetragen wurden, war der Samstag exklusiv für diese Turniere vorgesehen und so fanden die ersten WDSF-Turniere bereits am Freitag statt. Im Turnier der Senioren II Latein starteten Oliver Brosch und Min Zhou und präsentierten sich dem 11-köpfigen Wertungsgericht. Mit einer guten Performance konnten die beiden überzeugen und zogen souverän in das Semifinale ein. Den Sprung ins Finale verpassten die beiden knapp, und so belegten sie am Ende einen tollen 9. Platz.
 
Am Sonntagmorgen begann der Tag mit dem WDSF-Turnier der Senioren II S-Standard und unter den 117 Paaren waren auch Sven und Ramona Spengemann. Mit der gezeigten Leistung qualifizierten sich die beiden mühelos für die erste Zwischenrunde, die mit 80 Paaren getanzt wurde. Auch der Einzug in die Runde der 48 besten wurde souverän gemeistert und so durften die Beiden die dritte Runde des Turniers bestreiten. Zum Einzug in die 24er-Runde fehlte am Ende ein wenig Glück und so freuten sich die beiden über einen guten 31. Platz.

Am frühen Sonntagabend starteten dann Siggi und Maria Klein im Turnier der Senioren III S-Standard, das mit 94 Paaren nur ein wenig kleiner besetzt war als das der Senioren II. Die beiden überzeugten das Wertungsgericht auf voller Linie und zogen sehr deutlich in die nächste Runde ein. Auch diese meisterten die beiden souverän und gaben auf dem Weg in die 24er nur 5 Kreuze ab. Die beiden behielten ihr Ziel fest im Blick und qualifizierten sich für das Semifinale, wo sie einen hervorragenden 12. Platz belegten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare.

erstellt von Ramona Spengemann