GOC 2022
  10.08.2022

V-studio dance photography

Endlich wieder internationale Turniere in Stuttgart!

Einige unserer Paare mussten lange auf ihren ersten Start im Rahmen der GOC warten, aber dieses Jahr war es dann endlich soweit. Am Dienstag, 09.08. starteten im KKL und in der Reithalle des Maritim endlich wieder die German Open Championships und zahlreiche Paare aus dem In- und Ausland gingen bereits am ersten Tag in einem der drei Säle an den Start.

Der Beethovensaal wurde von den Paaren der Adult Rising Star Standard eröffnet. Hier tanzten Jens Kothe und Vanessa Gergert auf den geteilten 103. Platz, Oliver Spieth und Marie-Therése Behr kamen mit der gezeigten Leistung auf den geteilten 114. Platz.

Am Nachmittag wurde hier das WDSF Open Senior I Standard getanzt. In diesem Starterfeld waren Markus und Silke Vogel dabei. Die beiden konnten das Wertungsgericht mit der gezeigten Leistung überzeugen und tanzten bis ins Viertelfinale und hier auf den geteilten 22. Platz.

Geschachtelt zu diesem Turnier tanzten die Paare des WDSF Open Youth Standard, wo gleich zwei TSZ-Paare am Start waren. Kyrylo Avtushko und Daria Filter ertanzten sich in diesem Feld Platz 70, Maximilian Bier und Erika Weckerle wurden vom Wertungsgericht direkt dahinter auf dem geteilten 71. Platz gesehen.

Im Hegelsaal tanzten unsere jüngeren Paare. Hier machte das Turnier der WDSF Junior I 10-Dance den Anfang, anschließend starteten dann die Paare des WDSF Junior II 10-Dance.

Daniel und Lidia Stoll präsentierten sich im Kombinationsturnier der Junioren I und tanzten hier auf den geteilten 43. Platz. Endrik Schmidt tanzte mit Jennifer Kunke im Turnier der Junioren II Kombination auf den 62. Platz.

Am zweiten Tag tanzten die meisten unserer Paare im Beethovensaal Latein und verteilten sich dabei vor allem auf die Turniere GOC Adult Rising Star Latin sowie WDSF Open Youth Latin.

Im Jugendturnier kamen Kyrylo Avtushko und Daria Filter auf den geteilten 112. Platz, Maximilian Bier und Erika Weckerle verpassten mit Platz 102 knapp ein zweistelliges Ergebnis. Endrik Schmidt und Jennifer Kunke tanzten als Doppelstarter in diesem Turnier mit und erreichten hier Platz 125.

Das Turnier der Hauptgruppe wird an zwei Tagen getanzt, so dass es hier bisher nur ein Ergebnis gibt. In ihrem ersten Start für das TSZ erreiche Daniel Kanchev mit Nataliia Gorovenko Platz 113. Am Donnerstag weiter tanzen dürfen Jens Kothe und Vanessa Gergert sowie Michael Ziga und Pénélope Zschäbitz. Jens und Vanessa konnten sich als A-Paar gut präsentieren und kamen am Ende auf einen tollen 91. Platz. Für Michael und Pénélope ging die Reise bis ins Viertelfinale und hier als drittbestes deutsches Paar bis auf Platz 20.

Im Hegelsaal tanzten an diesem Tag zwei TSZ-Paare. Zuerst starteten Endrik Schmidt und Jennifer Kunke im Turnier WDSF Junior II Standard. Die Wertungsrichter sahen die beiden mit der gezeigten Leistung auf dem geteilten 77. Platz. Anschließend tanzten Tim Gordon und Julia Feitelson im GOC-Turnier Juveniles II 8-Dance. Die beiden tanzten sich vor bis auf den geteilten 33. Platz.

Ein Highlight des zweiten GOC-Tages war vermutlich für viele auch das Team-Match der beiden Partnerstädte Brno (CZ) und Stuttgart. Hier treten jeweils zwei Standard- und zwei Lateinpaare aus den jeweiligen Städten als Team gegeneinander an. Für Stuttgart mit am Start waren Maximilian Bier und Erika Weckerle (Standard) sowie Michael Ziga und Pénélope Zschäbitz (Latein). Am Ende konnte das Team Stuttgart diesen Wettbewerb mit einem knappen Vorsprung für sich entscheiden.

Den dritten Tag eröffnete das Turnier WDSF Junior I Latin im Hegelsaal. Hier waren Daniel und Lidia Stoll zum zweiten Mal am Start. Die beiden tanzten in der zweiten Runde auf einen geteilten 28. Platz und damit knapp am Viertelfinale vorbei.

Anschließend tanzten Elias Schmidt und Venera Baisadykov im GOC Juveniles I Latin. Die beiden wurden vom Wertungsgericht mit dem geteilten 18. Platz bedacht.

Auch in der Reithalle wurde an diesem Tag Latein getanzt, nur in einer anderen Altersstufe. Oliver Brosch und Min Zhou präsentierten sich im WDSF Open Senior II Latin dem Wertungsgericht und verpassten das Viertelfinale haarscharf, denn es fehlte nur 1 Kreuz. Sie beendeten das Turnier auf dem geteilten 25. Platz.

Am Abend gab es auch hier Standardmusik zu hören, denn es tanzten hier die Paare der GOC Adult A Standard. Hier starteten erneut Oliver Spieth und Marie-Therése Behr sowie Kyrylo Avtushko und Daria Filter mit der internationalen Konkurrenz. Oliver und Marie beendeten das Turnier auf dem geteilten 67. Platz. Kyrylo und Daria belegten als bestes TBW-Paar einen tollen geteilten 30. Platz.

Der Beethovensaal wurde am Donnerstag von den Standardpaaren des WDSF GrandSlam Standard eröffnet. Hier waren mit Oliver Spieth und Marie-Therése Behr sowie Jens Kothe und Vanessa Gergert gleich zwei TSZ-Paare am Start.  Am Ende hieß es Platz 146 für Oliver und Marie sowie Platz 139 für Jens und Vanessa.

Am Donnerstag begann zur Mittagszeit im Beethovensaal der WDSF GrandSlam Latin, in dem erreiche Daniel Kanchev mit Nataliia Gorovenko sowie Michael Ziga und Pénélope Zschäbitz starteten. Unter den 175 Startern erreichten Daniel und Nataliia den geteilten Platz 127. Michael und Pénélope tanzten bis in die dritte Runde und hier als viertbestes TBW-Paar auf den geteilten 43. Platz. 

Im Hegelsaal tanzten erst die Paare der GOC Juveniles II Standard, hierunter auch Tim Gordon und Julia Feitelson, die den 34. Platz belegten.

Anschließend wurde auch hier Latein getanzt, dieses Mal von den Paaren des WDSF Open Junior II Latin.  Endrik Schmidt und Jennifer Kunke verpassten mit Platz 100 knapp ein zweistelliges Ergebnis.

In der Reithalle begann ebenfalls zur Mittagszeit das WDSF Open Senior III Standard, bei dem gleich mehrere unserer TSZ-Paare tanzten. Wolfgang Binder und Gudrun Schürrle sowie Siggi und Maria Klein starteten mit den anderen Paaren bereits in der Vorrunde, Albert und Andrea Rommel hatten ein Sternchen und stiegen somit erst am Nachmittag in der zweiten Runde ein. Unter den 155 Startern tanzten sich Wolfgang und Gudrun auf einen geteilten 59. Platz, Siggi und Maria auf Platz 36 und Albert erreichte mit Andrea den geteilten 28. Platz.

In den Pausen zwischen den Runden der Senioren III Standard wurde Latein getanzt. Im GOC Adult A Latin starteten Kyrylo Avtushko und Daria Filter sowie Jens Kothe und Vanessa Gergert. Kyrylo und Daria belegten in diesem Turnier den geteilten 78. Platz, Jens und Vanessa tanzten vor bis auf den geteilten 32. Platz.

Auch der letzte Tag der GOC brachte noch ein paar tolle Ergebnisse.

Im Hegelsaal tanzten Daniel und Lidia Stoll im WDSF Junior I Standard und tanzten als bestes TBW-Paar auf Platz 29.

Im GOC Juveniles II Latin tanzten zwei unserer kleinen Paare. Elias Schmidt und Venera Baisadykov tanzten hier auf den geteilten 40. Platz, Tim Gordon und Julia Feitelson tanzten vor bis auf Platz 38.

In der Reithalle tanzte Oliver Brosch mit Min Zhou im Turnier WDSF Open Senior I Latin. Die beiden erreichten bei ihrem Start in der nächstjüngeren Altersstufe Platz 41.

Zwei TSZ-Paare tanzten im Turnier GOC Youth 10-Dance. Kyrylo Avtushko und Daria Filter sowie Maximilian Bier und Erika Weckerle stellten sich hier der Konkurrenz. Kyrylo und Daria erreichten in diesem Turnier Platz 42, Maximilian und Erika tanzten vor bis auf Platz 35.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Paare!