Individualsport ohne Kontakt wieder möglich
  18.04.2021

Die Regeln der Notbremse werden leicht geändert: Kontakloses Tanzen ist wieder möglich

Liebe Tänzer*innen und Trainer*innen,

nach der ab morgen gültigen Version der Landesverordnung [1] darf das TSZ trotz Notbremse wieder für den Individualsport genutzt werden. Allerdings ist die Sportausübung nur kontaklos möglich, Tanzen in Tanzhaltung ist also nicht vorgesehen.

Folgende Einschränkungen gelten momentan für den Individualsport:

 

7-Tages-Inzidenz (wie aktuell) über 100 (siehe [2]):

Die Personenzahl im gesamten TSZ ist auf maximal 2 Personen oder auf einen Haushalt begrenzt. Konkret bedeutet das für den Tanzsport, dass
- Eine Person allein oder mit Trainer*in
- Ein Tanzpaar
gemeinsam trainieren dürfen.

Der Sport muss kontaktlos erfolgen. Das bedeutet, dass Tanzen in offener und erst Recht in geschlossener Tanzhaltung nicht möglich ist. Ein Mindestabstand muss dagegen nicht durchgängig eingehalten werden. Das gilt auch für (Liebes-) Paare.

Umkleiden und Duschen dürfen nicht genutzt werden! Die Toiletten dürfen nur einzeln genutzt werden.

 

7-Tages-Inzidenz unter 100 (siehe [2]):

Die Personenzahl im gesamten TSZ ist auf maximal 5 Personen aus bis zu zwei Haushalten begrenzt. Bei der Zahl der Personen werden Kinder bis 14 Jahre aus diesen beiden Haushalten nicht mitgezählt und (Liebes-) Paare zählen immer als ein Haushalt. Konkret bedeutet das für den Tanzsport, dass
- Eine Person allein oder mit Trainer*in
- Ein Tanzpaar bzw. zwei Tänzer*innen
- Ein Ehe-/Liebes- oder Geschwisterpaar mit Trainer*in
- Zwei Ehe-/Liebes- oder Geschwisterpaare
gemeinsam trainieren dürfen.

Der Sport muss kontaktarm erfolgen. Das bedeutet, dass Tanzen in offener und erst Recht in geschlossener Tanzhaltung nicht möglich ist. Ein Mindestabstand muss dagegen nicht durchgängig eingehalten werden. (Liebes-) Paare dürfen jedoch gemeinsam in Tanzhaltung tanzen.

Umkleiden und Duschen dürfen nicht genutzt werden! Die Toiletten dürfen nur einzeln genutzt werden.
 

 

FAQ

Warum sind Kader- und Individualsportler getrennt?
Die Landesregelung erlaubt Individualsport (d.h. also Sport für alle, die keinem Kader angehören) mit begrenzter Personenzahl für die komplette Sportstätte (also nicht pro Saal!). Daher müssen Individualsportler das TSZ immer komplett buchen. Bei Kadersportlern ist die Regelung anders und eine Buchung des kompletten TSZ würde zu viel Ressourcen verschwenden. Daher sind die Zeiten, die von Individualsportlern gebucht werden können und die Zeiten, die von Kaderpaaren gebucht werden können, getrennt.

Warum ist das TSZ so stark ausgebucht?
Für Kaderpaare gelten die linken Spalten ("Saal 1-4") und für andere die rechte Spalte ("Individualsport"). Da nur abwechselnd gebucht werden kann, sind die buchbaren Zeiten in den jeweils anderen Spalten blockiert ("Abo" oder "XXX"). Die Zeiten sind möglichst fair, aber auch unter Berücksichtigung von Gruppentrainings, die parallel zum Training der Kaderpaare, aber nicht parallel zum Individualsport stattfinden können, verteilt. Daher können Kaderpaare z.B. abends dienstags bis donnerstags sowie samstags und Individualsportler an den anderen Abenden (Montag, Freitag, Sonntag) trainieren.

Individualsport: Wie wird die Einhaltung der Personen-/Haushalte-Regel sichergestellt?
Wenn ihr als Nicht-Kaderpaar in der Spalte Individualsport eure Buchung tätigt, achtet bitte darauf, welche Buchung zur selben Zeit ggf. schon existiert. Seid ihr selbst schon aus zwei Haushalten, müsst ihr komplett leere Slots ("+") buchen. Je nach Inzidenzzahl könnt ihr vielleicht gleichzeitig mit anderen, sofern diese ebenfalls aus nur einem Haushalt sind, das TSZ buchen (ihr kennt vielleicht den angezeigten Namen). Sollte hingegen ein unterstrichenes "+" statt eines Namens auftauchen, dann sind bereits zwei Buchungen vorhanden und ihr dürft unabhängig von der Zahl der freien Plätze nicht mehr buchen. Empfehlung: wenn ihr zwei Haushalte seid oder als zweiter Haushalt bucht, dann tragt die maximal mögliche Personenzahl ein, dann eure Namen und füllt die nicht nutzbaren Einträge mit Kommentaren (z.B. "zwei Haushalte") auf. Dadurch ist die Zeit "Belegt" und es kann niemand anderes mehr buchen. Und noch etwas: ihr dürft das TSZ nicht vor Beginn eurer gebuchten Zeit betreten und ihr müsst es spätestens zum Ende dieses Zeitraums verlassen.

Was gilt für Trainer*innen (im Fall von Privatstunden) und Eltern?
Die Regeln zur Anwesenheitsdokumentation gelten auch hier. Beim Individualsport gilt zusätzlich die Begrenzung der Zahl der Personen und Haushalte. Folglich müssen Trainer*innen und Eltern ebenfalls bei der Saalbuchung eingetragen und auch bei der Personen-/Haushalte-Regel berücksichtigt werden.

Ist mein Schlüsselchip freigeschaltet?
Wir haben mit Beginn des ersten Lockdowns im vergangenen Frühjahr alle Chips gesperrt und seither auf Anfrage freigeschaltet. Eine spätere Sperrung z.B. anlässlich des zweiten Lockdowns gab es nicht. Sollte der Chip also in der Zwischenzeit funktioniert haben, dann tut er das noch immer.

 

Trainiert alle wieder fleißig und bleibt weiterhin gesund!

Euer Präsidium

[1] https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/
[2] https://coronavirus.stuttgart.de/