Deutsche Meisterschaften Junioren und Jugend am 6./7. Oktober
  08.10.2018

Das Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach war am Wochenende Austragungsort des Deutschlandpokals der Junioren I und der Deutschen Meisterschaften der Junioren II und Jugend in den Standardtänzen. Die erfreuliche Bilanz für den TBW sind zwei Finalteilnahmen.

Deutschlandpokal Junioren I Standard (17 Paare)

Mit 17 Paaren der Junioren I startete am Samstagvormittag das Meisterschaftswochenende der Junioren und Jugend Standard in Stuttgart, welches sich bei bestem Sonnenschein präsentierte. Vizemeister 2018 und bestes Paar des TBW wurden Viktor Kroter/Anna Lytovchenko vom TSZ Stuttgart-Feuerbach.

Deutsche Meisterschaft Junioren II Standard (41 Paare)

Sichtlich gefüllt hatte sich das Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach nachmittags, als 41 Paare zur Deutschen Meisterschaft der Junioren II Standard antraten. Von bester Stimmung im Publikum getragen, schafften es Marco Ziga und Melody Badt ins Finale. Als bestes Paar des TBW belegten die Beiden dort den fünften Platz. 

Deutsche Meisterschaft Jugend Standard (33 Paare)

Der Sonntagmorgen des Meisterschaftswochenendes begrüßte mit strahlender Herbstsonne und einem gefüllten Tanzsportzentrum. Unter den Augen der mit Präsidentin Heidi Estler und Vizepräsident Thomas Wehling vertretenen Spitze von Tanzsport Deutschland, begann die DM der Jugend Standard mit einem bereits gut aufgewärmten Publikum. Die Stimmung war also bestens und die Jugendpaare trotz der morgendlichen Uhrzeit hellwach.

Mit am Start waren unsere beiden Paare Marco Ziga/Melody Badt und Laurin Mächtig/Xenia Stubert. Beide Paar präsentierten sich in diesem hochklassigen Feld sehr gut. Marco und Melody verpassten mit dem 13. Platz das Semifinale nur knapp. Laurin und Xenia, die erst wenige Wochen miteinander tanzen, erreichten einen tollen 17. Platz im Viertelfinale.

13. Marco Ziga/Melody Badt, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach
17. Laurin Mächtig/Xenia Stubert, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach